Aktuelle Entwicklungen in Baubetrieb, Bauwirtschaft und Bauvertragsrecht

Herausgegeben anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Instituts für Baubetrieb und Bauwirtschaft der TU Graz beinhaltet dieses Buch eine umfassende Beitragssammlung namhafter Autorinnen und Autoren aus Wissenschaft, Lehre und Praxis zu aktuellen Themen des Planens, Bauens und Betreibens. Aus vielen Beiträgen wird offenkundig: Die Digitalisierung ist inzwischen allgegenwärtig und prägt Prozesse, Tätigkeiten und Verträge. Im (Bau-)Produktionsprozess erfahren soziale, sozio-technische und techno-ökonomische Systeme immer mehr Konkurrenz durch rein technische und cyber-physische Systeme. Trotz dieser nützlichen neuen Systeme und Modelle, ist und bleibt der Mensch entscheidend für den Erfolg und steht im Mittelpunkt der Entwicklung von realitätsnahen, genauen und damit nutzbringenden (digitalen) Modellen. Kreativ-konzeptionelle Fähigkeiten von Menschen sind maßgebend für effiziente und effektive Planungen und Handlungen. Ohne menschliches Zutun bleiben digitale Modelle immer unvollständig und fehleranfällig. Denn nur Menschen können die mit der Digitalisierung erzielten Ergebnisse realitätsnah und erfolgswirksam interpretieren, handlungsleitende Schlussfolgerungen ziehen, zielgerichtete Aktivitäten setzen und auf Kausalitäten schließen. Dieses Herausgeberwerk spannt den Bogen zwischen dem „Neuen“ – wie der Digitalisierung – und dem traditionellen, fundierten technologischen und baubetrieblichen Wissen und möchte damit, positiv auf die Produktivität am Bau einwirken.

Bei springer.com ansehen

Downloads

zu allen Publikationen
Abbildung des Buches

Gebunde Ausgabe: 935 Seiten
Autor: Christian Hofstadler
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-658-27431-3
Bezug: https://www.springer.com/de/book/9783658274306